Loading
  • Ein Modell ist eine abstrakte Sicht auf ein System, das einige Einzelheiten ignoriertEs können ergänzende Systemmodelle entwickelt werden, die KontextInteraktionenStruktur und Verhalten des Systems zeigen.
  •  
  • Kontextmodelle zeigenwie ein modelliertes System in einer Umgebung mit anderen Systemen und Prozessen positioniert istSie helfen dabei, die Grenzen des zu entwickelnden Systems zu definieren.
  •  
  • Anwendungsfall- (Use-Case-) und Sequenzdiagramme werden eingesetzt, um die Interaktionen zwischen dem Zielsystem und den Nutzern bzwanderen Systemen darzustellenAnwendungsfälle beschreiben Interaktionen zwischen System und externem AkteurSequenzdiagramme fügen diesen mehr Informationen hinzuindem sie Interaktionen zwischen Systemobjekten zeigen.
  •  
  • Strukturelle Modelle zeigen die Organisation und Architektur eines Systems. Klassendiagramme werden benutzt, um die statische Struktur von Klassen in einem System und deren Assoziationen zu definieren.
Systemmodellierung

Zusammenfassung

(cc) All material provided on the SE9 website by Ian Sommerville - http://www.softwareengineering-9.com/

Sources

There are currently no sources for this slide.